So schützen Sie sich vor einem Einbruch! - TechniSat Online Magazin

So schützen Sie sich vor einem Einbruch!

Neu > Ratgeber > Smart Home | 9. Februar 2022
Smart Home

 

Das Fenster gekippt, die Haustür nicht abgeschlossen, die Kellertür einen Spalt offen, der Hausschlüssel unter der Fußmatte – Einbrecher kennen alle Schwachstellen eines Hauses und können so einfach in dieses einsteigen. Doch wie geht man mit der Gefahr, Opfer eines Einbruchs zu werden, um? Damit Sie sich etwas sicherer in Ihren vier Wänden fühlen, haben wir Ihnen ein paar Tipps und Tricks aufbereitet, so dass Sie abends wieder entspannt schlafen können.

Fenster und Türen richtig verschließen

So banal es auch klingen mag – sorgen Sie dafür, dass Ihre Fenster und Türen stets fest verschlossen sind, denn das sind oftmals die Hauptziele von Einbrechern. Es ist wichtig, dass Sie auch gekippte Fenster vollständig schließen, sobald Sie das Haus verlassen – denn durch ein gekipptes Fenster könnte der potentielle Einbrecher leicht ins Innere des Hauses eindringen. Auch wenn Sie nicht im Erdgeschoss wohnen: Es ist ein Muss, beim Verlassen des Hauses alles, was offen ist, zuzuschließen. Bei Türschlössern sollten Sie sicherheitshalber auf hochwertige Schlösser und Schließzylinder setzen, da diese schwerer zu knacken sind.

Einbrecher
Auch gekippte Fenster oder Türen, die nicht richtig verschlossen sind, ermöglichen es Dieben, ins Haus einzudringen.

Social Media Falle

Auch wenn Sie denken, dass das Internet keine reale Welt ist, so sollten Sie immer bedenken, dass die User dort real sind. Ein Urlaubsfoto beispielsweise zeigt Ihren Freunden wo Sie sind – aber eventuell auch Menschen, die auf diese Information keinen Zugriff haben sollten. Ihr Haus scheint dann einfache Beute zu sein, da ja keiner dort ist, um es zu schützen. Eine Option ist daher das Posten nach dem Urlaub – denn dann sind Sie wieder sicher in Ihrem Zuhause.

Tresor

Falls Ihnen die bisher genannten Vorsichtsmaßnahmen für Ihr Zuhause doch nicht reichen sollten, oder Sie trotzdem Opfer eines Einbruchs wurden, so ist es sinnvoll, Ihre wichtigsten Dokumente und Wertsachen in einem Tresor aufzubewahren. Es gibt ganz unterschiedliche Modelle, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst sind – ganz egal ob groß oder klein, auffällig oder unauffällig und mit verschiedenen Schließmöglichkeiten. So sind die wichtigsten Dinge des Hauses im schlimmsten Fall geschützt.

Smart Home Technologie – Videoüberwachung

Smart Home – vielleicht haben Sie den Begriff schon mal gehört und wissen, was sich dahinter verbirgt. Aber auch falls nicht: Es lohnt sich, mehr zu erfahren. „Smart Home“ steht für ein technisches Verfahren, welches in Wohnungen und Häusern mithilfe von fernsteuerbaren Geräten und automatisierten Abläufen zu einer erhöhten Wohnqualität und Sicherheit beitragen kann – sozusagen ein „intelligentes Zuhause“. Auch das Smart Home Konzept von TechniSat steht für ein vernetztes und intelligentes Zuhause, das Ihnen mehr Komfort, Sicherheit, Energieeffizienz und Lebensqualität bietet. Diese Art der modernen Vernetzung ermöglicht es zum Beispiel, die Sicherheit im Haus zu erhöhen, indem Rauchmelder, Kameras und Sensoren intelligent genutzt werden.

Diese Art der modernen Vernetzung ermöglicht es zum Beispiel, die Sicherheit im Haus zu erhöhen, indem Rauchmelder, Kameras und Sensoren intelligent genutzt werden. So zum Beispiel bietet sich das Startpaket „Kamera“ von TechniSat an, welches eine smarte Überwachung Ihres Zuhauses ermöglicht. Videokameras sind eine sinnvolle Investition im Kampf gegen Einbrecher, da der Täter durch die Kamera womöglich abgeschreckt werden könnte. Sie benötigen also für die Smart Home Überwachung lediglich eine Zentraleinheit, ebenso erhältlich bei TechniSat, die die Steuerung der gewählten Smart Home Komponenten übernimmt. Das Paket „Kamera“ beinhaltet zwei Kameras, eine für außen und eine für innen. Sobald die Kamera eine Bewegung bemerkt, werden Sie via Smartphone informiert und können sofort auf die Echtzeitaufnahmen der Kamera zugreifen und sehen, was im Inneren (oder auch im Außenbereich) des Hauses passiert. Dazu benötigen Sie nur die CONNECT-App auf Ihrem Handy und los geht die digitale Überwachung.

SC Connect Uebersicht 02 3
Über die CONNECT-App haben Sie Zugriff auf die verschiedenen Smart Home Komponenten.

Alarmsystem

Alarmsysteme sind oft der erste Gedanke, wenn man an Schutz vor Einbrechern denkt. Auch hier kann die TechniSat Smart Home Technologie behilflich sein: Das Startpaket „Alarm“ von TechniSat eignet sich optimal für die Überwachung Ihrer vier Wände, damit Sie ein sicheres Gefühl haben. Enthalten sind vier Komponenten, zum einen der Zwischenstecker, mit dem Sie ausgewählte Geräte von überall aus flexibel an- und ausschalten können. Zum anderen ein multifunktionaler Rauchmelder, der sowohl als Sirene funktionieren kann, zum Beispiel, wenn eine ungewünschte Bewegung registriert wurde, als auch als klassischer Rauchmelder. Gleichzeitig erhalten Sie eine Benachrichtigung über die Geschehnisse über die TechniSat CONNECT-App. Weiterhin befinden sich in dem Paket ein Multisensor, der Werte wie Temperatur und Helligkeit misst, aber auch Bewegungen von Personen registrieren kann, sowie ein Türkontakt, mit dem Sie den Schließzustand von Türen und Fenstern überprüfen können. Die Zentraleinheit stellt die Basis für Ihr Smart Home dar, die Komponenten können allerdings beliebig kombiniert werden – Sie können Ihr Smart Home System also flexibel erweitern: So könnte sich zum Beispiel das Licht im Flur einschalten und der Rauchmelder könnte mit seinem Warnton alarmieren, sobald ein Tür- oder Fensterkontakt bei einem Einbruch ausgelöst wird.

2018 06 21 smarthome
Die Smart Home Technologie lässt sich bequem mit dem Smartphone navigieren - auch das Alarmsystem kann so flexibel gesteuert werden.

Anwesenheitssimulation

Eine Möglichkeit, das Smart Home Konzept von TechniSat zur Einbruchsprävention zu nutzen, ist die Anwesenheitssimulation. Die Idee hinter einer solchen Simulation ist simpel: Wohnungen, die länger unbewohnt und ruhig aussehen, sind primäre Ziele von Einbrechern. Durch die Anwesenheitssimulation in Ihrem Zuhause werden potentielle Einbrecher abgeschreckt, da sich allem Anschein nach Menschen in der Wohnung befinden – oftmals suchen die Einbrecher sich dann ein neues, unbewohnt aussehendes Ziel. Die Beleuchtung in Haus und Garten sowie der Fernseher und das Radio können zu bestimmten, vorher festgelegten Zeiten, automatisch eingeschaltet werden, um eine Anwesenheit zu simulieren. Hierzu benötigen Sie ebenfalls wieder die Zentraleinheit von TechniSat, sowie den Zwischenstecker. Der Zwischenstecker ist ein schaltbarer Stecker zur flexiblen Steuerung von elektrischen Geräten im Smart Home System. Er wird zwischen einer Wandsteckdose und einem mit Kabel angeschlossen elektrischen Verbraucher, wie beispielsweise einem TV-Gerät, angebracht. Über die TechniSat CONNECT-App können Sie dann von überall auf die Einheit zugreifen und Geräte an- und ausschalten. So können Sie vortäuschen, im Haus anwesend zu sein, obwohl Sie gerade unterwegs sind.

Smart Home Startpakete

Diese Startpakete eignet sich perfekt für den Einstieg in die Smart Home Technologie von TechniSat. In den Paketen ist alles drin, was Sie für die ersten Schritte im intelligenten Zuhause benötigen. Mit der Zentraleinheit 2, die Teil der Startpakete ist, erhalten Sie eine kompakte Smart Home Zentraleinheit, die fortan die Steuerung der eingesetzten Smart Home Komponenten in Ihren vier Wänden übernimmt.

DV025 ppic 95310060 010100 001 1
DV025 ppic 95310040 010100 001

Wie Sie sehen, ist die Smart Home Technologie eine gute Lösung für alle, die gerne auch aus der Ferne auf Daten von Zuhause zugreifen möchten. Für mehr Informationen besuchen Sie die TechniSat Smart-Home-Website: www.technisat.de/smarthome.

Beitrag teilen: Share on Facebook
Facebook