Diese Serien-Highlights sorgen im Mai für gute Unterhaltung .

Neu > Ratgeber > TV & Receiver | 22. Mai 2020
119

 

Es ist eine kleine Tradition geworden, dass wir Ihnen jeden Monat Serien-Highlights vorstellen, die Sie – unserer Meinung nach – unbedingt sehen sollten. Natürlich lässt sich über Geschmack (bekanntlich) streiten. Wir versuchen aber immer, eine bunte Mischung an Serien-Genres zusammenzustellen, sodass hoffentlich für jeden etwas dabei ist. Nun ist der Mai nicht mehr lang und das Wetter wird immer besser, daher überwiegen hier die Tipps aus den Mediatheken, die Sie flexibel auch über diesen Monat hinaus schauen können. Doch warten Sie nicht zu lang, die nächsten Serien-Highlights kommen bald!

Im Fernsehen

„S.W.A.T“ – NITRO, Serienstart 20. Mai 2020, 20:15 Uhr

s w a t 1
Geballte Action, knallharte Einsätze und ein Serienheld, der zwischen zwei Welten steht: Das ist „S.W.A.T.“ mit Emmy-Preisträger Shemar Moore („Criminal Minds“) in der Hauptrolle. © NITRO

 S.W.A.T.-Sergeant Daniel „Hondo“ Harrelson (Shemar Moore) ist unter ärmlichen Bedingungen in Los Angeles aufgewachsen und kämpft jetzt als Mitglied der Eliteeinheit gegen Verbrechen in seiner Heimatstadt. Als sein Vorgesetzter im Einsatz einen unbewaffneten schwarzen Teenager anschießt und daraufhin suspendiert wird, soll Hondo das Kommando übernehmen. Doch in seiner neuen Funktion muss er sich nicht nur als neuer Anführer seines Teams behaupten. Denn nachdem die Proteste der afroamerikanischen Community gegen Polizeigewalt immer lauter werden, muss Hondo auch zum Vermittler zwischen den Fronten werden – hin- und hergerissen zwischen der Verbundenheit zur Straße und der Treue zu seinem Team. (Quelle: NITRO) NITRO zeigt ab dem 20.05. Staffel 1 zum ersten Mal im Free-TV, immer vier Folgen am Stück. Insgesamt gibt es bis jetzt 66 Folgen in drei Staffeln. Ob NITRO alle zeigt, ist noch unklar.

In den Mediatheken

„Warten auf’n Bus“ – bis 15.10.2020 in der ARD Mediathek

1 Warten aufn Bus
© rbb/Frédéric Batier
Kathrin (Jördis Triebel), Johannes (Ronald Zehrfeld, M.), Ralf (Felix Kramer, r.) und Maik an der Bushaltestelle.

Eine Bushaltestelle tief in Brandenburg. Zwei Männer warten auf‘n Bus und reden über ihr Leben. Offen, ehrlich. Die Themen sind vielfältig, die Dialoge direkt aus der brandenburgischen Seele. Gut möglich, dass sich Hannes und sein Freund Ralf – Ralle –, beide heftig gelebte End-Vierziger, nur an der Endhaltestelle treffen, um ganz für sich zu sein und zu sprechen. Vielleicht treibt sie aber auch die Erinnerung her. Immerhin war die Haltestelle „dit Tor zur Welt, die verdammte Schnittstelle zwischen Pampa und intelljentet Leben“, als die beiden Freunde noch zur Arbeit, in die Stadt oder sogar in den Urlaub fuhren. Inzwischen sind sie frühinvalide und langzeitarbeitslos. Manchmal hocken sie auch an der Haltestelle, weil sie auf jemanden warten. Auf Fremde, die im Bus versackt sind, oder auf Kathrin. Die struppig-schöne Busfahrerin ist für die beiden Aussteiger ihr letzter Draht zur Welt. Und dann ist da noch der Hund Maik, herzerweichend hässlich und verblüffend blöde, aber stets arglos und frohgelaunt. Wahre Männerfreundschaft und jede Menge Gesprächsstoff an einer Bushaltestelle irgendwo in Brandenburg. (Quelle: RBB) Kritiker sind sich einig: „Die RBB-Serie könnte mit ihrer radikalen Reduziertheit und den großartigen Darbietungen von Ronald Zehrfeld und Felix Kramer der nächste TV-Geheimtipp werden.“ (Frankfurter Rundschau)

 

„Liebe. Jetzt!“ – bis 22.06.2021 in der ZDF Mediathek

75880 0 8
In der Folge „Plötzlich Paar“ warten Thorsten (Jürgen Vogel) und Jana (Natalia Belitski) auf ihre erste Online-Sitzung bei der Paartherapeutin. © ZDF/Juan Sarmiento G.

Die Drama-Serie „Liebe. Jetzt!“ erzählt Geschichten, die Mut machen und zeigen, wie mächtig Zusammenhalt, Fürsorge und Zuneigung sein können. Von einem frisch getrennten Paar über eine Vater-Tochter-Beziehung bis hin zu zwei Kollegen, sehen wir unterschiedlichste Schicksale in Zeiten von Corona. Liebe gewinnt (fast immer)!  (Quelle: zdf neo) Die originelle Mini-Serie besteht aus nur sechs Folgen á 20 Minuten. Besonders jetzt sehenswert, denn sie erzählt auf wunderbarer Art und Weise von all den Problematiken, die momentan so gut wie jeder Mensch auf dieser Welt nur zu gut kennt.

 

„Berlin 1945 – Tagebuch einer Großstadt“ – bis 02.08.2020 in der arte Mediathek

1 Berlin 1945
August 1945, eine Gruppe Trümmerfrauen räumt den Schutt von den zerstörten Straßen, © rbb/robert capa/international center of photography/Magnum Photos/Agentur Focus

Anlässlich des 75 Jahrestag des Kriegsendes möchten wir Ihnen eine etwas andere Serie in Filmlänge empfehlen.

Der Zweiteiler „Berlin 1945 – Tagebuch einer Großstadt“ basiert auf Tagebuchaufzeichnungen, Briefen und anderen Dokumenten aus dem Jahr 1945 in Berlin. Verbunden mit Fotos und Filmen, größtenteils ebenfalls aus dem Berlin des Jahres 1945, stimmen sie einen vielstimmigen Chor der Augenzeugen an, der unmittelbar von den Ereignissen berichtet. Jede Stimme erzählt aus ihrer eigenen Perspektive: Rotarmisten und Soldaten der Wehrmacht, untergetauchte Juden und gläubige Nationalsozialisten, lebenshungrige Teenager und enttäuschte Hitlerjungen, überforderte Ärzte und Zwangsarbeiter aus ganz Europa. Es entsteht das widersprüchliche Bild einer zerrissenen Stadt, die sich in ein Unglück gestürzt hat, das bis heute nachwirkt. Regisseur Volker Heise folgt den Ereignissen chronologisch, ausschließlich über Archivmaterial, aus dem Moment heraus, immer aus dem Blickwinkel der Augenzeugen. Es entfaltet sich der Sog einer multiperspektivischen Erzählung, emotional und gegenwärtig: eine Begegnung mit der Geschichte der Stadt, direkt und unverstellt. (Quelle: RBB)

Ein Muss für Fans von historischen Dokumentationen.

Hochwertiger Programm-Mix mit NITRO.

NITRO ist digital über Satellit Astra 19,2° Ost empfangbar. Digitaler Satempfang bietet die größte Programmvielfalt aller Übertragungswege. Alleine über die für Deutschland interessanteste Orbitposition ASTRA 19,2° Ost lassen sich über 300 Fernseh- und über 150 Radioprogramme empfangen. Immer mehr Sender setzen dabei auf das hochauflösende HDTV. Inzwischen sind sogar ultrahochauflösende (UHD) Sender verfügbar.

Satellit: Astra 19,2° Ost
Frequenz: 12,188 GHz
Polarisation: horizontal
Symbolrate: 27.500                      
FEC: 3/4
Transponder: 89
SID: 12061

Sie wollen NITRO in HD Qualität genießen? Auch das ist kein Problem. NITRO HD ist im HD+ Paket zu enthalten.

Für den Empfang über Satellit und vom HD+ Paket empfehlen wir Ihnen das Set DIGIDISH 45 + 1 x EUROTECH 2 HD+. Dieses für den Zwei-Teilnehmer-Empfang ausgelegte Paket ist ideal für den Empfang digitaler Programme inklusive HDTV. Enthalten sind eine leistungsstarke 45 cm kleine DigitalSat-Antenne DigiDish 45 und ein digitaltaugliches Universal-Twin-LNB (zum Anschluss von 2 Teilnehmern). Das entsprechende Zubehör sowie ein hochwertiger HDTV DigitalSat-Receiver EUROTECH 2 HD+ sind ebenfalls direkt mit an Bord. Dank integriertem HD+ Entschlüsselungssystem und einer 6-Monats-Karte zum HD+ Empfang ist dieser Receiver bestens ausgestattet.

 

DIGIDISH 45 mit Universal-Twin-LNB

DIGIDISH 45 mit Universal-Twin-LNB

Hochwertige 45 cm kleine DigitalSat-Antenne aus Aluminium. Enorm leistungsstark und platzsparend.

EUROTECH 2 HD+

EUROTECH 2 HD+

HDTV-DigitalSat-Receiver zum Empfang digitaler TV- und Radioprogramme inkl. HD+ Sender-Paket für 6 Monate

Weitere Receiver und Smart-TVs finden Sie hier.

 

Beitrag teilen: Share on Facebook
Facebook

Auf dieser Webseite nutzen wir Technologien, mit denen wir Informationen über Ihr Nutzungsverhalten sammeln (Tracking, Targeting) sowie Ihr Kaufverhalten nachvollziehen können. So erkennen wir Sie wieder, wenn Sie die Webseite erneut besuchen. Wir verwenden die gesammelten Informationen, um Ihren Besuch auf der Webseite angenehmer zu gestalten und zu individualisieren. Individualisieren bedeutet, dass Sie passende Produktvorschläge auf dieser wie auch anderen Webseiten in Form von Werbung erhalten. Gleichzeitig nutzen wir die Trackingdaten, um die Qualität unserer Werbemaßnahmen kontinuierlich zu verbessern. Nähere Informationen hierzu und zu den verwendeten Technologien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können die Webseite selbstverständlich auch ohne Einwilligung zum Tracking und Targeting nutzen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, sammelt diese Webseite keinerlei Daten zu Ihrem persönlichen Nutzungsverhalten. Es wird lediglich ein einziger Hinweis (Cookie) in Ihrem Browser hinterlegt, der uns fortan daran erinnert, dass Sie keine Aufzeichnung Ihres Nutzungsverhaltens wünschen. Bitte geben Sie an, ob Sie einverstanden sind.

Nein  Ja