Diese Serien-Highlights begeistern Sie im Juli

Neu > Ratgeber > TV & Receiver | 15. Juli 2020
125 1

So richtiges Hochsommerwetter hatten wir – mit ein paar Tagen Ausnahme – noch nicht. Und ein beständiges Sommerhoch ist im Juli nicht in Sicht, die große Hitze auch nicht. Zwar verbringen wir mehr Zeit draußen, aber für einen ganztägigen Schwimmbadbesuch ist es zu kalt und für lange Wanderungen zu unbeständig. Also wie den Rest vom Tag verbringen? Natürlich gemütlich zuhause vor dem Fernseher. Und das kann auch ganz schön spannend sein. Wir waren selbst überrascht, was das deutsche Free-TV im Juli an Serien-Highlights trotz der Sommerzeit zu bieten hat. Hier ist unsere Auswahl für Sie. 

Im Fernsehen

© ZDF/Krzysztof Wiktor Evelin (Emily Kusche) geht es nicht gut, aber bei ihrem Vater (Wotan Wilke Möhring) lässt sie sich nichts anmerken.
© ZDF/Krzysztof Wiktor
Evelin (Emily Kusche) geht es nicht gut, aber bei ihrem Vater (Wotan Wilke Möhring) lässt sie sich nichts anmerken.

„Sløborn“ – ZDFneo, 23. Juli, 20:15 Uhr

Seien Sie vorweg gewarnt: Die Handlung dieser Serie ist frei erfunden und entstand im Herbst 2019 – lange vor dem Corona-Ausbruch. Dennoch ist die Serie aktueller denn je. "Sløborn" verfolgt das Schicksal der Bewohner der Nordseeinsel Sløborn, die plötzlich einem tödlichen Virus ausgesetzt sind und von einem Tag auf den anderen vor dem Niedergang ihres bisherigen Lebens stehen. "Sløborn" erzählt von Inselbewohnern, vom Kämpfen, vom Scheitern, vom Lieben und vom Hassen – ein Mikrokosmos im Angesicht einer großen Katastrophe.

"Sløborn" ist eine Mini-Serie aus acht Folgen. Zu sehen am Donnerstag, 23. Juli, und Freitag 24. Juli ab 20.15, jeweils vier Folgen.

© ZDF/Matt Frost US-Chief Constable Bill Hixon (Rob Lowe) will in der britischen Provinz einen Neustart wagen.
© ZDF/Matt Frost
US-Chief Constable Bill Hixon (Rob Lowe) will in der britischen Provinz einen Neustart wagen.

„Wild Bill“ – ZDFneo, 31. Juli 2020, 20:15 Uhr

Bei „Wild Bill“ handelt es sich um die Deutschlandpremiere dieser britischen Krimiserie mit Rob Lowe. US-Polizist Bill Hixon wird neuer Chief Constable in der britischen Grafschaft Lincolnshire. Hier möchte er mit seiner Tochter Kelsey, nach dem Tod seiner Frau, der schmerzhaften Vergangenheit entfliehen. Bills moderne Ermittlungsmethoden stoßen bei seinen zynischen und dauerhaft schlecht gelaunten Kollegen allerdings auf taube Ohren. Was ihm zunächst als große Fehlentscheidung erscheint, entpuppt sich als Glücksgriff.  Nach und nach merkt Bill, dass er besser an diesen Ort passt, als er sich selbst eingestehen möchte. (Quelle: ZDFneo)

Die sechsteilige Serie wird manchmal mit „Fargo“ verglichen, die sechs Emmys und drei Golden Globes gewann. Allerdings bescherte das „Wild Bill“ keine spektakulären Quoten, woraufhin man sich gegen eine Fortsetzung der Serie entschied. Zu sehen sind am 31. Juli zuerst die ersten beiden Folgen ab 20:15 und dann die restlichen vier ab 0:55 Uhr. Wem das zu spät ist, der kann die Folgen aufzeichnen (z. B. über die DVR-Funktion des TECHNIVISTA auf eine externe USB-Festplatte) oder auf die Primetime-Ausstrahlung warten. Dies wäre am 31. Juli, 7. August und 14. August ab 20:15 Uhr jeweils zwei Folgen.

In den Mediatheken

© Z/Tine Harden Sarah Lund (Sofie Gråbøl)
© Z/Tine Harden
Sarah Lund (Sofie Gråbøl)

„The Killing“ – verfügbar bis 31.03.2021 in der ARTE Mediathek

Zahlreiche der beliebten und spannenden Krimi- und Thrillerserien kommen aus Skandinavien. Und eine der besten skandinavischen Thrillerserien ist jetzt langfristig in der ARTE Mediathek zu sehen. Die preisgekrönte Serie Kommissarin Lund - Das Verbrechen (Originaltitel: Forbrydelsen) zählt zu den wichtigsten ihres Genres und bietet in drei Staffeln mit insgesamt 40 Folgen absolute Hochspannung. Die Serie war für den Emmy in der Kategorie „Best Drama Series“ nominiert und wurde nach ihrem europäischen Durchbruch sogar als amerikanische Version adaptiert (The Killing). 

In der 1. Staffel begleiten die Zuschauer Kommissarin Sarah Lund (Sofie Gråbøl) bei der Suche nach dem Mörder einer Schülerin. In der 2. Staffel der Serie ermittelt Sarah Lund im Mord der grausam zugerichteten Leiche einer Rechtsanwältin. Die 3. und abschließende Staffel beschreibt den letzten großen Fall der Kommissarin: Die Entführung der Tochter eines Wirtschaftsmagnaten fordert ein weiteres Mal den vollen Einsatz der dänischen Kommissarin. (Quelle: moviepilot)

© WDR/ARD/Thomas Kost Tierheilpraktikerin Jungk (Döndü Aksoy, vorne) ist ermordet worden. Tierarzt Jochen Kauth (Arnd Klawitter, l.), Sophie Haas (Caroline Peters, 2.v.l.), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel, 2.v.r.) und Bärbel Schmied (Meike Droste, r.) beugen sich über die Leiche.
© WDR/ARD/Thomas Kost
Tierheilpraktikerin Jungk (Döndü Aksoy, vorne) ist ermordet worden. Tierarzt Jochen Kauth (Arnd Klawitter, l.), Sophie Haas (Caroline Peters, 2.v.l.), Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel, 2.v.r.) und Bärbel Schmied (Meike Droste, r.) beugen sich über die Leiche.

„Mord mit Aussicht“ – verfügbar bis 04.10.2020 in der ARD Mediathek

Diese Serie wird bei allen waschechten Eiflern sowie bei denen, die hinzugezogen sind, für herzliche Lacher sorgen. Wer in der Eifel wohnt und „Mord mit Aussicht“ nicht kennt, der muss diese Serie unbedingt auf die Watch List schreiben. Sophie Haas, erfolgreiche und ehrgeizige Kölner Kriminalkommissarin, wird in ein kleines Nest in der Eifel versetzt. In dem fiktiven Ort Hengasch herrscht pure Idylle, hier sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht, Mord und Totschlag sind weit und breit nicht in Sicht. Doch die friedliche Fassade der verschlafenen Eifel-Gemeinde fängt bald an zu bröckeln und die ehrgeizige Kommissarin muss auf einmal jede Menge Fälle klären. Bei der Verbrecherjagd helfen ihr die eher behäbigen Polizeikollegen Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel) und Bärbel Schmied (Meike Droste).  

„Mord mit Aussicht“ lebt von den skurrilen Charakteren, den kleinen Krimi-Geschichten, die immer mit einem Augenzwinkern erzählt werden und nicht zuletzt vom liebevollen Spiel mit regionalen Stereotypen. In der Eifel kennt jeder jeden und die Uhren gehen so ganz anders. Das muss auch Sophie Haas lernen und bis dahin entstehen viele komische Situationen, über die man herzlich lachen kann.

In der ARD Mediathek sind aktuell zwei von drei Staffeln zu sehen.

 

Holen Sie sich jetzt doppelt beste Unterhaltung.

Wenn Sie noch nicht über ein modernes Smart-TV mit DVR-Funktion (dank dieser Aufnahmefunktion können Sie unverschlüsselte TV-Programme auf USB-Datenträger oder auch auf Netzwerkspeicher aufzeichnen) und Zugang zu Mediatheken verfügen, dann können Sie bis zum 31.07.2020 von der TECHNIVISTA-Aktion von TechniSat profitieren. Bei dieser Aktion erhalten Sie zu Ihrem neuen TECHNIVISTA, je nach Modell, einen Premium-WLAN-Lautsprecher der Modellreihe AUDIOMASTER MR im Wert von bis zu 229 € gratis. Damit Sie nicht nur erstklassig fernsehen, sondern auch erstklassig Musik genießen. Alle Infos zur Aktion finden Sie hier.

Diese TV-Geräte nehmen an der Aktion teil:

TECHNIVISTA 49 SL

TECHNIVISTA 49 SL

Smart-TV mit UHD/4K, dreifachem TwinTuner und integrierter Soundbar.

TECHNIVISTA 55 SL

TECHNIVISTA 55 SL

Smart-TV mit UHD/4K, dreifachem TwinTuner und integrierter Soundbar.

TECHNIVISTA 65

TECHNIVISTA 65

UHD/4K-Smart-TV mit dreifachem TwinTuner.

TECHNIVISTA 75

TECHNIVISTA 75

UHD/4K-Smart-TV mit beeindruckendem Quantum Dot Color Display

Beitrag teilen: Share on Facebook
Facebook

Auf dieser Webseite nutzen wir Technologien, mit denen wir Informationen über Ihr Nutzungsverhalten sammeln (Tracking, Targeting) sowie Ihr Kaufverhalten nachvollziehen können. So erkennen wir Sie wieder, wenn Sie die Webseite erneut besuchen. Wir verwenden die gesammelten Informationen, um Ihren Besuch auf der Webseite angenehmer zu gestalten und zu individualisieren. Individualisieren bedeutet, dass Sie passende Produktvorschläge auf dieser wie auch anderen Webseiten in Form von Werbung erhalten. Gleichzeitig nutzen wir die Trackingdaten, um die Qualität unserer Werbemaßnahmen kontinuierlich zu verbessern. Nähere Informationen hierzu und zu den verwendeten Technologien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können die Webseite selbstverständlich auch ohne Einwilligung zum Tracking und Targeting nutzen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, sammelt diese Webseite keinerlei Daten zu Ihrem persönlichen Nutzungsverhalten. Es wird lediglich ein einziger Hinweis (Cookie) in Ihrem Browser hinterlegt, der uns fortan daran erinnert, dass Sie keine Aufzeichnung Ihres Nutzungsverhaltens wünschen. Bitte geben Sie an, ob Sie einverstanden sind.

Nein  Ja