So richten Sie Kinderzeitkonten mit der TECHNIFAMILY-Funktion ein

Neu > Schritt für Schritt Anleitungen > TV & Receiver | 19. Januar 2018

Bei der Entwicklung seiner digitalen Empfangsgeräte legt TechniSat besonderen Wert auf die Umsetzung praktikabler und lebensnaher Jugendschutz-Funktionen. Über TECHNIFAMILY legen Sie für Ihre Kinder passwortgeschützte Nutzer-Profile an. Für jedes Profil können dabei individuelle Zugriffsmöglichkeiten und Beschränkungen wie z. B. für ausgewählte Programme oder für verfügbare Multimedia und Netzwerkfunktionen definiert werden. Über sogenannte Kinderzeitkonten ist es dabei zusätzlich möglich, tägliche Fernsehzeiten sowie eine maximale Nutzungsdauer festzulegen. Auf diesem Weg lassen sich familiäre Absprachen flexibel und detailliert in den Geräteeinstellungen abbilden.

Neues Nutzerprofil erstellen

Um die TECHNIFAMILY-Funktion nutzen und individuelle Zugriffsmöglichkeiten und Beschränkungen festlegen zu können, müssen Sie nur ein sogenanntes Kinderzeitkonto erstellen. Diese sind unter den Einstellungen für die Jungendschutz- Funktionen zu finden. Hierzu öffnen Sie mit der Menü-Taste der Fernbedienung das Hauptmenü und navigieren mittels der Pfeil und OK-Tasten zu Menü > Einstellungen > Jugendschutz > Kinderzeitkonten.

Kinderzeitkonten aktivieren

Um Nutzerprofile zu erstellen, wählen Sie mit den Pfeiltasten im Unterpunkt „Kinderzeitkonten“ die Option „an“ und bestätigen Ihre Einstellungen mit OK. Nun können bis zu vier individuelle Nutzerkonten mit jeweils eigenen Zugriffsmöglichkeiten definiert werden. Hierfür wählen Sie eines der vier Kinderzeitkonten aus der Liste und öffnen mit der OK-Taste den Konfigurationsbildschirm.

Nutzerprofil erstellen

Von hier aus lassen sich nun alle wichtigen Daten für das Nutzerprofil pflegen. Unter dem Menüpunkt „Nutzername“, erhält das gewählte Profil über die Bildschirmtastatur einen passenden Namen. Auch eine individuelle PIN kann unter dem Menüpunkt „Pin ändern“ eingegeben werden.

Zugangsberechtigung definieren

Über den Menüpunkt „Zugriffsbeschränkungen“ können Sie in den wesentlich erweiterten Jugendschutzfunktionen die Zugriffsberechtigungen für die Empfangs- sowie Aufzeichnungs- und Wiedergabe-Funktionen des Gerätes für das Nutzerprofil einstellen. So lässt sich über die Einträge „TV-Sender auswählen“ und „Radiosender auswählen“ gezielt das Programmangebot bestimmen. Zusätzlich können Sie die Medienwiedergabe von Bildern, Musik oder Filmen einzeln freigeben – bei einem digitalen Videorekorder (DVR) lassen sich sogar einzelne Aufzeichnungen sperren.

Fernsehzeiten einstellen

Nützlich sind auch die leistungsfähigen Kinderzeitkonten, mit denen sich tägliche Fernsehzeiten sowie eine maximale Nutzungsdauer definieren lassen. Hierzu navigieren Sie bloß mit den Pfeiltasten zum jeweiligen Eintrag und geben die entsprechenden Zeiten über die Zahlentasten der Fernbedienung ein. Familiäre Absprachen lassen sich so flexibel und detailliert in den Geräteeinstellungen abbilden. Mit der Multifunktionstaste grün werden die Eingaben dann übernommen und gespeichert – TECHNIFAMILY  ist nun vollständig konfiguriert.

Einschalten

Beim Start des Gerätes heißt Sie TECHNIFAMILY mit der Profilauswahl willkommen. Nun kann mit den Pfeiltasten auf der Fernbedienung ein Profil ausgewählt und die Auswahl mit OK bestätigt werden. Die nun geforderte vierstellige PIN geben Sie einfach über die Zahlentasten ein.

Programmauswahl

Beim Fernsehen unterscheidet sich zunächst wenig. Während jedoch die Eltern auf alle Programme und Funktionen zugreifen können, sind im Kinderprofil ausgewählte Sender gesperrt. Auch die Geräte Einstellungen sind für den Nachwuchs nicht erreichbar – so bleibt die Technik auch vor wilden Fernbedienattacken geschützt.

Ende der Fernsehzeit

Ist die eingestellte Fernsehzeit abgelaufen, schaltet das Gerät automatisch zurück zur Profilauswahl. Möchte man dennoch gemeinsam weitersehen, können die Eltern schnell und unproblematisch übernehmen. Hierzu wählen Sie einfach mit den Pfeiltasten und OK das Elternprofil aus und geben die Jugendschutz-PIN ein.

Beitrag teilen: Share on Facebook
Facebook