Wireless Charging - Wie funktioniert das? - TechniSat Online Magazin

Wireless Charging – Wie funktioniert das?

DAB+ Digitalradio & Hi-Fi > Neu > Ratgeber | 18. Mai 2022
DIGITRADIO 650 Homepage Wireless Charging

Wireless Charging bedeutet zu Deutsch „kabelloses Laden“. Dabei handelt es sich um eine Technologie, die vor allem in den letzten fünf Jahren groß geworden ist und erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Diese neue Popularität verdankt die Technologie vor allem ihrer Verwendung in Ladestationen für Smartphones. Denn Wireless Charging ermöglicht es, Smartphones nur durch das bloße Auflegen auf ein Lade-Pad aufzuladen. Das lässt es ja fast wie pure Magie wirken. Doch wie funktioniert das eigentlich?

Die Technologie der Zukunft

Wireless Charging wird ständig weiterentwickelt, sodass Smartphones noch schneller laden können und die Ladepads eine immer bessere Leistung aufweisen. Aber auch im Bereich der e-Mobilität gewinnt die Technologie an Bedeutung. So bei der aktuellen Entwicklung von Pannels, die als Straßenbelag verwendet werden können. Das ermöglicht das Laden der Elektrofahrzeuge sogar während der Fahrt. Auch wenn diese Innovation noch nicht marktreif ist, zeigt es dennoch, wie vielfältig und zukunftsträchtig das kabellose Laden ist.

Die Physik hinter Wireless Charging

Physikalisch ist Wireless Charging durch den Elektromagnetismus zu erklären. Durch den Fluss von Strom in einem elektrischen Feld entsteht in der Physik ein magnetisches Feld. Dieses Grundkonzept funktioniert beim Wireless Charging einfach umgedreht. Hier erzeugt ein vorhandenes magnetisches Feld ein neues elektrisches Feld . Das ermöglicht das Laden unseres Smartphones wie von Geisterhand. Dabei funktionieren aktuell die meisten Geräte nach dem QI-Standard. 

Physik des Ladevorgangs in 6 Schritten

  1. Ausgangspunkt sind zwei Spulen: Die Senderspule in dem Lade-Pad und die Empfängerspule im Smartphone
  2. Diese beiden Spulen werden induktiv gekoppelt
  3. Die Senderspule wird mit Wechselstrom betrieben, wodurch ein sich ständig veränderndes Magnetfeld entsteht
  4. Durch dieses wechselnde Magnetfeld entsteht ein elektrisches Feld und elektrische Wechselspannung in der Empfängerspule
  5. Diese entstehende Spannung wird in der Empfängerspule in Gleichstrom umgewandelt
  6. Mit diesem Gleichstrom wird der Akku des Smartphones geladen

Energiefresser oder einfach Spitze?

Trotz des enormen Zukunftspotentials dieser Technologie, zweifelt immer noch so mancher, ob sich die Investition in eine entsprechende Ladestation wirklich lohnt. Problematisch ist leider, dass die Ladepads nicht im Lieferumfang der Smartphones enthalten sind. Zwar braucht das kabellose Laden etwas länger als das Laden mit Kabel und dabei wird auch etwas mehr Energie verbraucht. Trotzdem ist das Wireless Charging, entgegen kursierender Mythen, nachweislich nicht schädlich für den Akku. Auch zweifeln manche Leute an der Praktikabilität, denn man kann das während das Ladevorganges nicht wie gewohnt nutzen, da das Aufheben von der Station das Laden unterbricht. Aber auch das ist in keiner Weise problematisch für den Smartphone-Akku, denn es kann beliebig nach der Nutzung wieder aufgelegt werden.

Im Gegenteil: Wireless Charging überzeugt vor allem durch die Einfachheit der Anwendung, da das Handy eben nur auf die Ladestation aufgelegt werden muss. Es kann jederzeit sehr schnell wieder heruntergenommen werden kann. Ein sehr großer Vorteil: Meistens haben die Ladepads einen festen Platz. Sie bleiben immer angeschlossen, sodass sich die ständige Suche nach dem Ladekabel und einer freien Steckdose erübrigt. Durch die Platzierung des Ladepads zum Beispiel am Schreibtisch, lädt das Smartphone bequem auf, während Sie arbeiten. Auch die Ästhetik der flachen Ladegeräte überzeugt die Nutzer. Besonders die Integration in anderen technischen Geräten, wie beispielsweise in Radios, ist sinnvoll. So kann das Smartphone ganz unkompliziert nebenbei laden und es muss kein zusätzliches Ladepad gekauft werden.

ppic 00013939 020300 002 2

Wireless Charging bei TechniSat

Diesen Vorteil der zukunftsträchtigen Technologie hat auch der deutsche Radiohersteller TechniSat entdeckt. Sodass dieser viele seiner Digitalradios und Digitalradio-Wecker schon heute mit integrierten Ladepads auf der Oberseite ausstattet. So kommt zum Beispiel das neue Radioflaggschiff DIGITRADIO 650 mit einem integrierten Ladepad, sodass das Smartphone während des Konzertabends oder der musikalischen Entspannung am Nachmittag ganz bequem geladen wird. Auch die Radio-Wecker von TechniSat, wie das DIGITRADIO 52 oder der größere Bruder DIGITRADIO 52 CD, der mit einem zusätzlichen CD-Player ausgestattet ist, überzeugen durch die praktische Wireless Charging Funktion. So lädt das Handy bequem während der Nacht bequem das Handy geladen werden und ist bereit für den neuen Tag. Wenn Sie morgens von den musikalischen Klängen Ihres liebsten Radiosenders geweckt werden liegt ihr Smartphone schon bereit, um gut gelaunt in den neuen Tag zu starten (Artikel: So starten Sie gut gelaunt in den Morgen).

Damit ist Wireless Charging jetzt noch unkomplizierter und bequemer! 

Beitrag teilen: Share on Facebook
Facebook