Fernseher bleibt Nummer eins für Bewegtbild

Neu > TV & Receiver | 8. September 2017

Mit welchen Geräten wird heute ferngesehen, wie sind diese ausgestattet und welche Funktionen wünschen sich die Nutzer? Welche Rolle spielt die Verbindung mit dem Internet und nutzen die sogenannten „Millennials“ TV- und Audiosysteme anders als der Durchschnitt?

Diese und viele weitere Fragen rund um Ausstattung sowie aktuelle und geplante Nutzung von TV- und Audiogeräten beantwortet die ZVEI-Studie „Top-Themen der Consumer-Electronics-Branche: TV- und Audio-Nutzung in Deutschland“ des Marktforschungsinstituts GfK, die im Auftrag des ZVEI-Fachverbands Consumer Electronics durchgeführt wurde. In einer repräsentativen Umfrage wurden im November 2016 insgesamt 2.000 Personen in Deutschland ab 14 Jahren online befragt.

Der Fernseher bleibt das beliebteste Endgerät für Bewegtbild. Allerdings sind große Veränderungen bei der Nutzung des TV-Geräts zu beobachten. Denn Zuschauer entscheiden immer stärker selbst, wann sie die gewünschten Inhalte ansehen wollen. Das ist das Ergebnis der ZVEI-Studie .

Inhalte aus dem Internet immer wichtiger

Zu den geänderten Nutzungsgewohnheiten gehört, dass das lineare TV-Programm an Bedeutung verliert, während Inhalte aus dem Internet wichtiger werden. Smart-TV erfüllen diese Anforderungen. Besonders beliebt sind die internetfähigen TV-Geräte – trotz Alternativen wie Tablets und Smartphones – bei den sogenannten Millenials (14-34-Jährige). Gut der Hälfte ist beim Kauf die Internetfähigkeit ihres TV-Geräts wichtig. Davon sind knapp 40 Prozent bereit, für Online-Inhalte zu bezahlen. In den deutschen Haushalten ist bereits jeder zweite Fernseher internetfähig. Knapp 80 Prozent der Smart-TV-Nutzer haben ihr Gerät direkt mit dem Internet verbunden, um verschiedene Online-Inhalte ohne Umwege auf dem großen Bildschirm ansehen zu können.

Mediatheken und VoD-Plattformen besonders beliebt

Am beliebtesten sind die Mediatheken der Sender sowie Video-on-Demand-Plattformen, die von 50 bzw. 40 Prozent der Befragten genutzt werden.

„Den Zuschauern gefällt ihre Rolle als Programmdirektor“, sagt Kai Hillebrandt, Vorstand im Fachverband Consumer Electronics des ZVEI. „Mit dem Smart-TV hat sich die Funktion des TV-Geräts vom reinen Wiedergabegerät des linearen Fernsehprogramms zum multifunktionalen Screen gewandelt.“ Die Millenials sind dabei deutlich offener gegenüber technischen Innovationen als andere Altersgruppen.

 

Hier finden Sie eine Auswahl an TechniSat Smart TV’s.

Beitrag teilen: Share on Facebook
Facebook